Qualitätssicherung

Grundlage der pädagogischen Arbeit ist die Leistungsbeschreibung, in welcher unser Angebot und unsere Handlungsleitlinien beschrieben sind.

Maßnahmen zur Gewährleistung der Qualität sind u. a.:

  • tägliche Dokumentation
  • Übergabegespräche → täglich bei Dienstwechsel
  • Kleinteam (alle PädagogInnen einer Gruppe)
  • Großteam (alle pädagogisch-therapeutischen MitarbeiterInnen incl. Heimleiterin)
  • regelmäßige Fallbesprechungen
  • Klausurtage
  • Qualitätsentwicklung durch kontinuierliche Bildung von Arbeitsgruppen oder Qualitätszirkel zu ausgewählten fachlichen/organisatorischen Themen

Des Weiteren nehmen alle pädagogisch-therapeutischen MitarbeiterInnen des Kinderheims kontinuierlich an Team- und Fallsupervisionen durch einen externen Supervisor statt.

Neben der Teilnahme an vielfältigen Fortbildungsangeboten arbeiten die Mitarbeiterinnen außerdem in folgenden Arbeitskreisen mit:

  • "Facharbeitskreis Erziehungshilfen" im Paritätischen NRW
  • "Arbeitskreis Hilfen zur Erziehung in der Stadt Bergisch Gladbach"
  • "Arbeitskreis gegen sexuelle Gewalt an Mädchen und Jungen im Rheinisch Bergischen Kreis"
  • "Arbeitskreis Qualitätsentwicklung" im Paritätischen NRW

Im jährlich stattfindenen Qualitätsdialog beraten wir gemeinsam mit den Jugendämtern Bergisch Gladbach und Köln sowie der Heimaufsicht unsere aktuelle Konzeption sowie die weiteren Entwicklungsmöglichkeiten.

Die Koordination sämtlicher Maßnahmen zur Qualitätssicherung obliegt unserer Qualitätsmanagementbeauftragten.